top of page

Informationen zur Initiative "Retten macht Schule"

Aktualisiert: 26. Jan.

Oliver Misselwitz nimmt als Gesicht der Gemino Finanz GmbH an der Initiative "Retten macht Schule", die von der Björn Steiger Stiftung zum Kampf gegen den Herztod ins Leben gerufen wurde, teil.


In jedem steckt ein Lebensretter!


















Oliver Misselwitz, Geschäftsführer der Gemino Finanz GmbH, ist stolzer Besitzer einer Patenschaftsurkunde, und übernimmt somit eine Patenschaft für die Ausbildung von Schüler*innen im Rahmen des Projekts

"Retten macht Schule".


Da uns dieses Projekt sehr am Herzen liegt,

stellen wir es Ihnen hier vor. Uns ist sehr wichtig, dass Menschen, jung und alt, wissen was zu tun ist, wenn eine Reanimation lebensrettend ist.


Die folgenden Informationen und Texte sind aus dem Magazin "thanx" der Björn Steiger Stiftung (Ausgabe 2/2022) und der offiziellen Website

www.steiger-stiftung.de/initiativen/kampf-dem-herztod/retten-macht-schule



Laut einer Studie sind junge Menschen in der Lage, einen Erwachsenen zu reanimieren. Ziel ist es, Lehrerinnen und Lehrern in der Reanimation auszubilden. Anschließend können diese selbstständig ihren Schüler*innen das Gelernte beibringen.
 


Vorstellung der Initiative "Retten macht Schule"

Auszug aus "thanx", das Magazin der Björn Steiger Stiftung (Ausgabe 2/2022):

Jugendliche werden mit der Initiative "Retten macht Schule", der Björn Steiger Stiftung, zu Lebensrettern.

Laut einer Studie einem Handbuch, Schulungsfilmen und einem Übungs-Defi-brillatorder Uniklinik Rostock sind junge Menschen ab der 7. Klasse fähig, Erwachsene bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand wiederzubeleben. Für die Stiftung ein guten Grund , "Retten macht Schule" an weiterführenden Schulen zu bringen. Das Konzept: Zuerst werden die Lehrkräfte in der Wiederbelebung geschult. Danach sind diese in der Lage, ihre Schüler*innen zu schulen. Die Stiftung versorgt sie mit Übungspuppen, einem Handbuch, Schulungsfilmen und einem Übungsraum-Defi-brillator. "Retten macht Schule" ist für teilnehmende Schulen kostenfrei und wirkt nachhaltig, denn die Schulen bieten den Unterricht in Wiederbelebung für ihre Schüler*innen mehrere Jahre lang an. Darüber hinaus erhält jede teilnehmende Schule einen Laien-Defibrillator. 2009 fiel der Startschuss in Berlin: 81 Schulen nahmen am Pilotprojekt teil. Das Projekt begann dann auch in anderen Ländern, so in Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz. „Retten macht Schule" konnte im Juni 2014 einen großen Erfolg verbuchen: Der Schulausschuss der Kultusministerkonferenz der Länder empfahl, Wiederbelebungskurse ab der 7. Klasse fest in die Lehrpläne aufzunehmen. Die Björn Steiger Stiftung hat maßgeblich zu dieser Entscheidung beigetragen. Deutschlandweit sind mehr als 290.000 Schüler:innen im Projekt zu Lebensrettern ausgebildet worden, insgesamt hat die Stiftung bereits mit 720 Schulen zusammengearbeitet - allein dieses Jahr nahmen 53 Schulen teil.


Ein Projekt mit Herz

Wir hoffen wir konnten Ihnen einen kleinen Überblick über das Projekt geben, und Sie vielleicht zu einer Spenden oder Patenschafts-übernahme inspirieren.



Mit freundlichen Grüßen

Das Gemino Finanz Team

 

Partnerschaftsurkunde "Retten macht Schule" – Gemino Finanz GmbH


Patenschaftsurkunde
.pdf
Download PDF • 482KB










  • Whatsapp
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Xing
bottom of page